Gesunde Ernährung

Hinterfragen Sie kritisch Ihr Ernährungsverhalten und lernen Sie neue Wege einer langfristigen Gewichtsstabilisierung kennen.

Das Programm „Gesunde Ernährung“ beschäftigt sich mit der Wichtigkeit einer ausgewogenen Ernährung und vermittelt Ihnen theoretisches und praktisches Wissen um Ihr Ernährungs-, Ess- und Trinkverhalten langfristig zu verbessern.

 

Was erwartet Sie?

Grunduntersuchung

Mittels einer programmspezifischen Grunduntersuchung wird die Programmtauglichkeit abgeklärt, eine Blutuntersuchung zur Bestimmung Ihrer Lebensstilparameter durchgeführt und bei Bedarf ein Beratungsgespräch angeboten.

Des Weiteren erwartet Sie ein Analyse Ihrer Körperzusammensetzung (BIA-Analyse).

Gruppenübungen

Gemeinsam mit unserer Diätologin werden in praxisnahen Gruppenübungen verschiedenste Themen der gesundheitsförderlichen Ernährung und relevante Lebensmittel erarbeitet und Ernährungsmythen aufgeklärt.

Im Laufe der Woche planen Sie Ihr persönliches Gesundheitsprojekt, um die erlernten Gesundheitskompetenzen langfristig in Ihrem persönlichen Umfeld umsetzen zu können.

Gesundheitsförderliche Bewegung

In diversen Sporteinheiten werden Ihnen die Bausteine gesundheitsförderlicher Bewegung näher gebracht und gemeinsam erprobt.

Gesundheitsvorträge

Unser Team vermittelt kompetent relevante Inhalte zu den Themen Ernährung, Psyche und Verhaltensänderung sowie Raucherentwöhnung.

Fotos

Wichtig

Das Programm Gesunde Ernährung dient nicht einer raschen Gewichtsreduktion während des Aufenthalts.

Es erfolgt keine Therapie von Stoffwechselerkrankungen, wie z.B. Diabetes mellitus und Fettstoffwechselstörungen und keine Terapie von Essstörungen (Anorexie, Bulemie, Binge-Eating-Disorder).

Ausschließungsgründe und wichtige medizinische Informationen

Programmausschluss

... z.B. schlecht eingestellter erhöhter Blutdruck, Zustand nach Herzinfarkt (zumindest 8 - 12 Monate nach dem Ereignis je nach aktuellem fachärztlichen Befund), mindestens 18 Monate nach einer Herzoperation (Klappe, Bypass)

... orthopädische Erkrankungen, wie z. B. akute Rücken- und Gelenksbeschwerden

Mitzubringen bei bekannten auch länger zurück liegenden Vorerkrankungen…

… wie z.B. bei Zustand nach einem Herzinfarkt, einer STENT Implantation, Herzoperation oder medikamentös behandelter Herzrhythmusstörung: Ein aktueller internistischer Befund (nicht älter als zwei bis drei Monate) inkl. Herzultraschall und Belastungs- EKG.

… bei Vorliegen einer COPD: ein aktueller lungenfachärztlicher Befund (nicht älter als zwei bis drei Monate)

… diverse aktuelle andere Befunde

 

Anmeldung

Anmeldung für Selbstzahler

Um sich bei unseren Kursen anmelden zu können, bitten wir Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Programmwunsch zu übermitteln. Wir kontaktieren Sie gerne um einen passenden Termin mit Ihnen abzustimmen.

Danach senden wir Ihnen kurz vor Kursbeginn die Rechnung sowie ein Schreiben, in dem genau steht, was Sie alles während des Aufenthaltes an "Ausrüstung" benötigen.
Sobald wir Ihre Einzahlungsbestätigung erhalten, ist die Anmeldung abgeschlossen.

Hier geht es zum Kontaktformular

Anmeldung für BGF-Betriebe

Um sich bei unseren Kursen anmelden zu können, ist es notwendig sich mit Ihrer Ansprechperson im Betrieb in Verbindung zu setzen.
Sie erhalten von dieser Ansprechperson ein Anmeldeformular, auf dem Sie Ihren gewünschten Kurs und den gewünschten Termin bekannt geben.

Wenn Sie zum gewünschten Termin eine Buchungsbestätigung erhalten, sind Sie TeilnehmerIn dieses Kurses. Wir senden Ihnen außerdem kurz vor Kursbeginn ein Schreiben zu, in dem genau steht, was Sie alles während des Aufenthaltes an "Ausrüstung" benötigen.

Wenn Sie den Namen der Ansprechperson in Ihrem Betrieb erfahren möchten kontaktieren Sie bitte:

Herr Niku Aschdjai
niku.aschdjai@vaeb.at oder 050/2350-37802

Hier geht es zum BGF-Anmeldemodul für Ansprechpersonen.

  • Termine Gesunde Ernährung

    • 01.07. - 08.07.2018 
    • 26.08. - 02.09.2018 
    • 09.09. - 16.09.2018 
    • 14.10. - 21.10.2018 
    • 18.11. - 25.11.2018
  • Gesunde Ernährung

    ​Wussten Sie schon?

    Kartoffeln und Vollkornbrot tragen wesentlich zur Sättigung bei. Sie haben einen sehr hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt und enthalten beinahe kein Fett. 50 – 60 % der täglichen Energiemenge sollten durch Kohlenhydrate gedeckt werden.​