Altern mit Zukunft

Sie sind zwischen 65 und 75 Jahre alt, bei der VAEB versichert und möchten Ihr subjektives Wohlbefinden und Ihre Motivation steigern oder erhalten um gesund und glücklich älter zu werden.

Machen Sie sich Ihre individuellen Lebensschwerpunkte bewusst, um Ziele für die Lebensphase 65 plus zu formulieren.

 

Was erwartet Sie?

Programmtauglichkeitsuntersuchung

Mittels einer programmspezifischen Grunduntersuchung wird die Programmtauglichkeit abgeklärt.

Workshops

Gemeinsam mit unseren Psychologinnen beleuchten Sie Ihre Einstellungen zum Älterwerden und entwickeln eine positive Perspektive, für Ihren persönlichen Lebensweg. In abwechslungsreichen Trainingseinheiten bringen Sie Ihr Gedächtnis in Schwung und lernen Möglichkeiten zur Stärkung Ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit kennen. Ihr körperliches Wohlbefinden steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie Ihr seelisches Gleichgewicht! Gemeinsam mit Gleichgesinnten tauschen Sie sich in angenehmer Atmosphäre zu Themen des Älterwerdens aus.

Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit ein persönliches psychologisches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen.

Unser Diätologe erarbeitet mit Ihnen das Thema Ernährung ab 65+.

Gesundheitsförderliche Bewegung

Durch Kraft-, Koordinations- und Gleichgewichtstaining, Wassergymnastik, Fahrradergometertraining, Nordic Walking und Beckenbodentraining lernen Sie Ihren Körper neu kennen und fördern Sie Ihre Gesundheit. Entspannungseinheiten sorgen für innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

Gesundheitsvorträge

Unser Team vermittelt Ihnen mit Charme und Kompetenz unterschiedliche Gesundheitsthemen, Infos zur Motivation und zu Gesundheitsrisiken bei Tabakkonsum. Vorträge zu den Themen rund um das "älter werden" runden das Programm ab.
 

Eine Teilnehme am GESAMTEN  PROGRAMM ist aus medizinischen Gründen leider NICHT möglich bei:

  •  akuten psychischen Belastungsreaktionen (z.B. unmittelbar nach Todesfällen oder Unfällen), diagnostizierten psychiatrischen Erkrankungen im Akutstadium 

KEINE TEILNAHME AM BEWEGUNGSPROGRAMM MÖGLICH bei:

  • z.B. schlecht eingestelltem erhöhten Blutdruck, Zustand nach Herzinfarkt (zumindest 8 – 12 Monate nach dem Ereignis je nach aktuellem fachärztlichen Befund), mindestens 18 Monate nach einer Herzoperation (Klappe, Bypass)

Welche Befunde MÜSSEN Sie mitbringen, damit für Sie eine Teilnahme am Bewegungsprogramm möglich ist?

  • Auch bei schon länger zurück liegender Vorerkrankung (wie z. B. Zustand nach einem Herzinfarkt, einer STENT Implantation, Herzoperationen oder medikamentös behandelten Herzrhythmusstörungen: Befund (nicht älter als zwei bis drei Monate) inkl. Herzultraschall und Belastungs-EKG.
  •  Bei Lungenerkrankungen, wie COPD: ein aktueller lungenfachärztlicher Befund.
  •  Ein aktueller Befund sollte möglichst nicht älter als 2-3 Monate sein.
  •  diverse andere aktuelle Befunde
  •  Bei diversen anderen akuten oder chronischen Erkrankungen (z. B. den Bewegungsapparat betreffend) aktuelle Befunde, wie z. B. Röntgen-, CT- oder MRT-Befunde (falls vorhanden).

Wichtig

Dieses Programm dient NICHT zur Behandlung von bestehenden Krankheiten! Therapien im eigentlichen Sinne (Massagen, Fangopackungen, etc.) sind NICHT Bestandteil dieses Programms!

Die letztendliche Programmzusammenstellung entscheidet die Ärztin der Arzt, bei der Programmtauglichkeitsuntersuchung.

Anmeldung

Die Einladung erfolgt ab Frühjahr 2019 nach Bundesländern gestaffelt. Sie erhalten von uns zeitgerecht eine persönliche Einladung für die Gesundheitswochen, wenn ihr Bundesland an der Reihe ist und Sie zur Zielgruppe gehören.

 

  • Altern mit Zukunft

    Wussten Sie schon?

    Schon 10 Minuten körperliche Aktivität pro Tag beeinflussen Ihren Gesundheits- zustand positiv.